Gibt es Interesse an einer Nachfertigungsaktion für die Schiebehülse der Flossen- bzw. W108 W109 Hinterachse?

    Gibt es Interesse an einer Nachfertigungsaktion für die Schiebehülse der Flossen- bzw. W108 W109 Hinterachse?

    Hallo Gemeinde,

    ich habe zu wiederholten Male Probleme mit einer defekten Schiebehülse bei der Eingelenk- Pendelhinterachse. Bei Onkel Daimler ist das Ding weder für die Flosse, noch für den W108/W109 nichtmehr lieferbar (1083500048 und 1103500048 zu jeweils günstigen 661,12€ netto).

    Es gibt, bzw, gab eine australische Firma, die das Ding nachgefertigt hat:

    mcnamaradiffs.com.au/mercbush.html

    Leider hat sie die Produkion aufgrund geringer Nachfrage eingestellt. Bei einer Abnahme von mindestens 10 Stück ginge wieder was. Allerdings kostet ein Stück dann auch ca. 500€.

    Das grösste Problem bei der Sache ist wohl, dass die meisten Fahrer von Autos mit Pendelachsen gar nicht wissen, dass die Schiebehülse defekt ist. Dabei ist die Diagnose recht einfach. Wenn nur das rechte Hinterrad Spiel hat, liegt es in 99% der Fälle an der Schiebehülse und nicht am Radlager.

    Falls es genügend andere Mitglieder gibt, die auch gerne eine neue Schiebehülse hätten, könnte man über den VdH eine Nachfertigungsaktion anschieben. Ich bin gespannt, wieviel Resonanz hier kommt.

    Auch interessant wäre, wenn Jemand einen Betrieb hat, oder einen weiß, der das Ding herstellen könnte.

    auf viele Antworten hofft

    Wolfi
    Hi Wolfi,

    wenn das Teil einmal in CAD digitalisiert ist, sollte eine Nachfertigung auf einem Bearbeitungszentrum doch nicht die Welt kosten.

    Gib es von dem Teil schon eine vermaßte Zeichnung? Wenn nicht bräuchte ich ein Muster in "gut" um das Teil im hiesigen Zahnradwerk anzufragen.

    Gruß
    Stefan
    An allem Unfug, der passiert, sind nicht etwa nur die schuld, die ihn tun, sondern auch die, die ihn nicht verhindern.(Erich Kästner)
    Hi Stefan,

    also ich denke deutlich unter 500 € wird das bei unseren geringen Stückzahlen die zusammenkommen könnten nicht zu machen sein. Mit dem "digitalisieren" ist das auch immer so eine Sache bei solchen Teilen, zum einen ist die Schiebehülse (zumindest im W108) nicht einteilig was die Herstellung eines funktionierenden Teils nicht einfacher macht, zum anderen wird die Steckverzahnung zur Aufnahme der Antriebswelle das größte Problem darstellen diese genau nachzufertigen. Ohne genaue Verzahnungsangaben bzgl. der Zahnkorrekturen müssten sehr viele Verzahnungsdummies hergestellt werden. Das anschließende Härten der Verzahnung ist ebenfalls nicht zu unterschätzen.

    Also mit einer originalen Zeichnung ist es garkein Problem, mit "abgenommenen" Maßen kann es sehr lange und teuer werden bis eine passende Hülse vorliegt.

    Hat jmd Erfahrungen mit der "Australienhülse" gemacht?

    Grüße,

    Matze
    Kann mir bitte jemand den Zusammenhang zwischen dem fühlbaren Spiel am rechten Hinterrad und der defekten Schiebehülse erklären? So wie ich mir das System vorstellen kann, ist es doch ganz natürlich, dass das rechte Radlager früher oder später zu kippen beginnt, da die Halbwelle sich innen, bedingt durch das Kreuzgelenk nicht so abstützen kann, wie es auf der linken, starren Seite der Fall ist.

    Gerade, wenn Tonnenlager verbaut sind (was ja bei den V8 samt und sonders der Fall ist), die von Natur aus ein gewisses Kippspiel ermöglichen, hat man schnell leichtes Spiel am rechten Hinterrad.

    Aber warum soll daran in den meisten Fällen das Schiebestück Schuld sein?

    Ist nicht böse gemeint, ich kann mir nur den Zusammenhang nicht erklären, vielleicht kann mir ja jemand auf die Sprünge helfen?

    Danke im Voraus!

    VG
    Sven.
    Hallo Wolfgang,

    das leuchtet mir schon ein. Aber müsste sich eine defekte Schiebehülse nicht auch noch anders bemerkbar machen (Geräusche beim Lastwechsel, mangelnder Kraftschluss am rechten Hinterrad bis zu Blockierungen durch sich verklemmende Teile)?? Schließlich stellt doch die Schiebehülse den Kraftstschluss zwischen Kreuzgelenk/Diff und Halbwelle her, oder sehe ich das falsch?

    Ich frage nur, weil auch mein rechtes Hinterrad ein gewisses Spiel hat, die Achse aber sonst völlig unauffällig ist...

    VG
    Sven
    Hallo Sven,

    das Ding zerlegt sich normalerweise nicht sofort völlig, sondern fällt langsam, aber sicher auseinander. Wie lange es dauert, bis gar nichts mehr geht habe ich noch nicht ausprobiert. Bei der geringen Laufleistung von Oldtimern kann es bestimmt eine ganze Weile dauern.

    Hallo Henner,

    mal sehen, ob jemand (mir fällt da nur Onkel Daimler ein) die Masse herausrückt.
    Hat hier jemand eine Idee, wie man da rankommen könnte?

    viele Grüße

    Wolfi
    Servus,

    wie wäre es mit einer offiziellen Anfrage seitens des Clubs nach den "CAD-Daten".....also den Blaupausen? Dann aber müßte es wohl eine offizielle Nachfertigung seitens des Clubs geben, oder?

    Grüße aus dem Allgäu

    Jochen

    Frage und Antwort

    -------------------------------------------------

    Hallo Herr Beck,

    wäre es unter Umständen möglich die technischen Datenblätter
    für die beiden Schiebehülsen mit den Teilenummer

    108 350 0048 und 110 350 0048 zu bekommen?

    In unserem Forum hat sich jemand angeboten
    die Teile per CAD zu fertigen.

    Für eine kurze Rückmeldung wäre ich ihnen sehr verbunden.


    mit freundlichen Grüßen

    horst stuempfig

    ---------------------------------------------------------------

    Hallo Herr Stümpfig,

    die beiden Teile sind zur Zeit bei uns in der Nachfertigung.
    Herr Schietinger wird zur genauen Liefersituation sich bei Dir kurzfristig melden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dieter Beck
    Produktmanagement und Teile
    Mercedes-Benz Classic Service Center

    Daimler AG
    000/HPC R051
    70546 Stuttgart/Germany


    mailto: dieter.b.beck@daimler.com

    Die neue C-Klasse. Das Beste kennt keine Alternative.

    Erleben Sie interaktiv die Highlights der neuen C-Klasse Limousine.

    mercedes-benz.de/c-klasse
    gruß stuempfig

    mercedesclubs.de

    Wenn etwas nur funktionieren kann, sofern sich alle daran halten, dann funktioniert es nicht.

    kleinerdäumling schrieb:

    Hallo Wolfgang,

    das leuchtet mir schon ein. Aber müsste sich eine defekte Schiebehülse nicht auch noch anders bemerkbar machen (Geräusche beim Lastwechsel, mangelnder Kraftschluss am rechten Hinterrad bis zu Blockierungen durch sich verklemmende Teile)?? Schließlich stellt doch die Schiebehülse den Kraftstschluss zwischen Kreuzgelenk/Diff und Halbwelle her, oder sehe ich das falsch?

    Ich frage nur, weil auch mein rechtes Hinterrad ein gewisses Spiel hat, die Achse aber sonst völlig unauffällig ist...

    VG
    Sven
    Hallo Sven,

    bei mir hat sich die defekte Schiebehülse mit einem Knarzen, Klacken, Pfienzen, beim Lastwechsel in Kurvenfahrten, z.B. im Kreisverkehr, bemerkbar gemacht. Blockieren halte ich bei einer originalen Schiebehülse für fast ausgeschlossen, da die beiden Ringen an den Enden der Hülse nicht reißen und die gebrochene Hülse zusammen halten.

    Kann dir gerne mal Bilder von meiner defekten Hülse schicken!?

    Grüße,

    Matze
    Hallo Matze!

    Bitte die Bilder nicht schicken, sondern hier posten! Das Thema ist für alle "Pendelachser" von großem Interesse!

    Ich hab das Glück gehabt, meine Achse im Jahr 2010 zu überholen und da gabs die Hülse mitsamt den Rollen noch:




    Bis die 108 Rollen allerdings eingefädelt waren, war ich knapp am Selbstmord...




    Auch wenns nicht alle wahrhaben wollen, aber die rechten Radlager sterben hauptsächlich durch schlottrige Schiebehülsen!

    Martin 200D
    Hallo Matze,

    bei der Schiebehülse die ich neulich aus einer Achse ausgebaut habe, war auch der äußere Ring schon gebrochen.

    Hallo Henner,

    ob das "auch gut" ist, bin ich mir nicht so sicher. Mal sehen was die Schiebehülse bei Onkel Daimler dann kostet. Ich fürchte, das werden flotte 700 Euro oder mehr werden. Bei dieser Aussicht lohnt sich durchaus, noch ein bisschen bei der Stange zu bleiben; das muss doch auch billiger gehen.

    viele Grüße

    Wolfi
    Ich fürchte, das werden flotte 700 Euro oder mehr werden. Bei dieser Aussicht lohnt sich durchaus, noch ein bisschen bei der Stange zu bleiben; das muss doch auch billiger gehen.
    Das waren auch meine Gedanken, als ich diese Zeilen gelesen habe. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass die Schiebehülse ein Teil sein sollte, welches bei Neuauflage durch Daimler plötzlich billiger angeboten wird, als die "new old stock" Teile vorher...

    Ist immer das gleiche Spiel, ich denke da nur an die ZLS für D-Jet/K-Jet. Zuerst gab es die Dinger gar nicht mehr, dann hat Bosch die ZLS für ca. 270,-EUR instand gesetzt. Jetzt wurden die Teile neu aufgelegt und kosten ca. 400,-EUR, je nach Fahrzeug...
    Es mag zwar ein schwacher Trost sein, aber bei diesen Spielchen macht praktisch jeder Hersteller mit. Neulich habe ich eine Wapu für einen Porsche 928 angefragt, Preis 2006 noch 196,-EUR. Heute kostet das Ding unglaubliche 870,-EUR netto im Austausch, eine absolute Frechheit...

    Ich hätte jedenfalls Interesse an einer Nachfertigung der Schiebehülse durch den VDH und bin gerne bereit, eine verbindliche Bestellung abzugeben sobald die Kosten dafür klar sind.

    MfG
    Maik
    "Die weltweite Nachfrage nach Kraftfahrzeugen wird eine Million nicht überschreiten, allein schon aus Mangel an verfügbaren Chauffeuren"
    (Gottlieb Daimler)

    Hier die Preisgestaltung an zwei Beispielen

    letzter Preis 108 350 0048 = 326,81 Euro plus Steuer
    letzter Preis 110 350 0048 = 128,54 Euro plus Steuer

    neuer Preis egal ob 108 / 110 = 661,50 Euro plus Steuer !

    Tja, welch ein Glück, dass sich der Classic-Center so rührend um uns kümmert.
    gruß stuempfig

    mercedesclubs.de

    Wenn etwas nur funktionieren kann, sofern sich alle daran halten, dann funktioniert es nicht.
    Hallo Horst,

    das ist doch nun wirklich die Pest!! Die Daimler Preisgestaltung ist manchmal eine einzige Katastrophe.

    Wer soll denn die Hülse für das Geld kaufen? Da bleibt doch wieder nur der 6.3 Fahrer übrig, dem auch die fast 800€ für das Ding egal sind; ein durchschnittlicher 190D Treiber kuckt mal wieder in die Röhre, da er leider auch noch Butter auf´s Abendbrot braucht......

    Mal sehen, ob wir das nicht zu einem akzeptableren Preis können.....

    Also, hier nochmal der Appell an Alle: Hat noch Jemand eine neue Schiebehülse im Regal, die als Muster dienen kann? Ich bin bisher mit der Suche nach einem Musterexemplar noch nicht weitergekommen. Gibt es potentielle Produzenten?

    viele Grüsse

    Wolfi
    Auch wenns für mich schon zu spät ist, aber die Idee vom Elchtester mit dem Wachs ist genial!

    Ich hab mit etwas Vaseline gearbeitet, es geht ja nur um die letzten "ganz oben", bevor man zusammenschiebt. Das Fett hält nicht gut und es sind ja immerhin drei (Zweier-)Reihen. Ich hab mir die Hülse in ein Glas als senkrechte Halterung gelegt, das hat ein bisschen geholfen:




    Meine Hinterachse ist jetzt die Ruhe in Person!

    Martin 200D
    Nachdem bei meinem W108 an der H-Achse noch nichts gemacht wurde, steht das Thema sicherlich in absehbarer Zeit auch an.
    Eine Nachfertigungsaktion wäre echt prima, damit wir uns das Hobby auch noch in ein paar Jahren leisten können.
    Im Frühjahr durfte ich mir schon das "günstige" Gebiss für die D-Jet können, das bekommt man nur noch bei DB zu den besagten Mondpreisen.
    Gruss
    Schiller
    Hallo Gemeinde,

    ich bringe meinen Beitrag mal in Erinnerung. Es tut sich leider nichts mehr.

    Mit der suche nach einem "Belegexemplar" bin ich nicht so richtig weitergekommen.

    Auch habe ich den Eindruck, dass das Interesse an einer Nachfertigungsaktion nicht allzugross ist; oder wie seht ihr das?

    viele Grüsse

    Wolfi