Neuling beim 111 Cp Zusammenbau,

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neuling beim 111 Cp Zusammenbau,

    Hallo, ich bin ganz neu hier! Ich bin der Andreas aus Magdeburg.

    Ich habe vor etwas mehr als einem Jahr ein W111 280SE 1968 geerbt. Der Wagen wurde vor ein paar Jahren zerlegt und die Karosse überholt, lackiert und größtenteils wieder zusammen gebaut. Technik ist komplett, Motor säuft wie Hölle 25-30 Liter auf 100km. Der Innenraum ist noch leer, Armaturenbrett wurde nicht komplett zerlegt, müsste eigentlich raus, aber trau ich mich nicht ran.

    Ich möchte ihn erstmal wieder zusammenbauen und ein wenig mit fahren und ihn mir über die nächsten Jahre nach meinen Ansprüchen herrichten. Ich hab lauter kleine dumme Fragen zum Zusammenbau, da ich das Auto nicht zerlegt habe. Das Auto überfordert mich, aber ich möchte ihn unbedingt auf die Strasse für meinen Vater bringen, das bin ich ihm irgendwie schuldig. Entschuldigt meine pathetischen Worte, aber das ist mehr als ein Auto für mich.

    Gruss und danke für jeden Ratschlag

    Erstmal ein paar Fotos, vom jetzt Zustand....

    Fragen folgen....
    Bilder
    • 1656133_10203186791169932_1819749557_n.jpg

      129,21 kB, 960×575, 271 mal angesehen
    • 1939827_10203186790409913_1518180784_n.jpg

      125,52 kB, 960×575, 240 mal angesehen
    • 1794613_10203171428545876_995796733_n.jpg

      111,33 kB, 960×575, 237 mal angesehen
    • 11560_10203114708807918_1794459072_n.jpg

      58,25 kB, 960×575, 218 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Olddaimler ()

  • Hallo Andreas,
    dann mal herzlich willkommen. Bei Fragen kann ich dir leider wenig helfen, da ich vom 111er keine Ahnung habe. Hier schwirren aber genug "Profis" rum. Stammtisch (Braunschweig) ist von dir leider eine Ecke weg, aber vielleicht trotzdem eine Empfehlung. Der vdh hat auch Typreferenten zu dem Fahrzeug. Viel Spass beim Zusammenbau, das Coupe ist einfach ein schönes Auto :thumbsup:

    mercedesclubs.de/index.php/kontakt/stammtische
  • sieht das alles gar nicht aus.
    Welcher Motor ist denn drin?
    Hier gibt es jedenfalls genug Leute, die wahrscheinlich jede schraube kennen....

    Viele Grüße
    Markus
    "Lohnt sich das?" fragt der Kopf.

    "Nein!" sagt das Herz, "aber es tut Dir gut!"

    www.m115.de

  • Hallo Andreas,

    wenn Du noch nicht mal einen Fahrersitz hast, wie weißt Du denn dann den Durchschnittsverbrauch auf 100 km?

    Vielleicht ein paar Tipps:

    1. Überprüfen des Leerlaufanschlags an der Drosselklappe: Muss schließen und darf nicht schwer aufgehen.
    2. Einstellen des Reguliergestänges. Es synchronisiert die Drosselklappe und die mechanische Einspritzpumpe.
    3. Bei warmem Motor unten die kleine Schraube am Kaltstartventil rausdrehen. Da darf maximal 1 Tropfen Sprit rauskommen.
    4. Kontrolle, ob das Thermostat an der Einspritzpumpe den Zusatzluftfilter verschießt, wenn der Motor warm ist. Bei der Gelegenheit ersetzt Du den Luftfilter am besten gleich mit.
    5. Leerlauf-CO bei messen. Wenn der falsch steht, dann kannst Du bei STEHENDEM MOTOR die Rändelschraube drehen. Immer nur max. 3 Rasten auf einmal, dann fahren und neu messen.

    Was Du nicht machen darfst: An anderen Schrauben der mechanischen Einspritzpumpe drehen. Sonst musst Du eine teure Prüfstandseinstellung machen lassen.

    Wo steht das alles:

    1. Im Werkstatthandbuch ab 1968 von MB oder vom vdh
    2. Im neuen Oldtimer Markt Magatin
    3. In diesem Forum und im Pagodentreff, dort ist die Einstellung des Reguliergestänges an einem 280SL gut beschrieben.

    Viel Erfolg, das wird ein toller Wagen!
    Viele Schraubergrüße, Dr-DJet Volker



    Fast alles zum 107 SL/SLC: Sternzeit-107 sowie zu D-Jetronic und Zündung aller Hersteller: oldtimer.tips
  • Hallo Andreas,

    der Zusammenbau hat durchaus Potenzial Spaß zu machen und wenn er zusätzlich eine Familienanbindung hat, um so besser.

    Das Armaturenbrett musste ich mal an einem Tag ausbauen, weil mir kurzfristig ein Austauschsatz Holz angeboten wurde. Es sind zwar viele Schrauben, war aber auf Anhieb machbar. Kann man aber hinten anstellen und noch machen wenn der Motor läuft.

    Was musst du denn konkret noch machen? Kann Dir gern mit Bildern helfen, soweit er mit dem 250SE übereinstimmt.

    Viele Grüße aus Chemnitz,

    Thomas

    PS: Das von Volker erwähnte Werkstatthandbuch (WHB) solltest Du auf jden Fall bestellen, das ist eine gute erste Referenz für Drehmomente, Reihenfolgen, Einstellungen und alles mögliche.
    Bilder
    • w111_armaturenbrett.jpg

      110,3 kB, 640×360, 194 mal angesehen
  • Hallo,

    bei diesem Fall empfehle ich erst alle Teile sichten und nach Baugruppen sortieren. Der ET-Katalog leistet da gute Dienste. Danach hat man einen Überblick was eventuell fehlt.Vor allem bei den Schrauben und Schräubchen im Türberich ärgert es einen immer, wenn man vom Orginal zu weit abweicht.
    Das eingebaute Radio ist so ein Beispiel. Hier wurde mit der Säge gearbeitet, um den 43mm Schacht zu bekommen, damit das billige Standardradio reinpasst. Bei den verchromten Schrauben wird oft auch so gearbeitet um noch Halt im Aluguss des Türrahmens zu finden. Dabei wird dann entweder der Chrom gleich mit aufgebohrt damit der Linsen oder Senkkopf richtig sitzt, oder die nicht ganz versenkte Schraube mit Übergröße steht über. Dann sieht es bescheiden aus oder noch schlimmer sie scheuert am Lack oder am verchromten Gegenstück. Also hier genau arbeiten, das lohnt sich und muss nicht nochmal wiederholt werden.

    Nun viel Erfolg beim Sichten und Sortieren, dann geht der Zusammenbau wirklich schnell.

    Grüße aus Stuttgart
  • Tach,

    frag doch mal in Ornbau an, ob dir Mitglieder mit einem Kuhpee aus der Magdeburger Gegend benannt werden können. Dann kannst du zu einem Mitglied Kontakt aufnehmen und ggf. ein komplettes Kuhpee besichtigen, Fotos machen usw.

    Gruß
    Stefan
    An allem Unfug, der passiert, sind nicht etwa nur die schuld, die ihn tun, sondern auch die, die ihn nicht verhindern.(Erich Kästner)
  • Einbau der Türdichtungen

    Hallo, vielen Dank für die vielen Antworten! Es handelt sich um einen 1968er, 280SE mit Automatik welcher auf Mittelschaltung umgestrickt wurde.

    Der Wagen soll erst einmal zusammengebaut werden, es fehlt der Innenraum noch, die äußeren Chromzierteile und ein paar Kleinigkeiten.

    ich würde gern die Türdichtungen einbauen und die Seitenscheiben einstellen. Ich weiß leider nicht mal genau wo die Türgummis langlaufen, wie sollte ich am besten vorgehen?
  • @Thorsten: Ein Bericht über den Einbau des Himmels wäre sehr interessant, nicht nur für mich.

    anbei einige Bilder zum Verlauf der Türdichtung.

    Grüße,

    Thomas
    Bilder
    • tuergummi_1.jpg

      153,55 kB, 600×800, 104 mal angesehen
    • tuergummi_2.jpg

      168,72 kB, 600×800, 103 mal angesehen
    • tuergummi_3.jpg

      118,61 kB, 800×600, 136 mal angesehen
    • tuergummi_4.jpg

      141,56 kB, 800×600, 97 mal angesehen
  • Ja das mit dem "was wohin kommt" geht mir auch so.
    Und in Sachen Verbrauch und Motorlauf, war es bei meinem 220SEb letzten Endes alles eine Frage der Einstellung von Drosselklappengestänge zur ESp.
    Erst nachdem ich das alles erneuert habe was ausgeschlagen und verbogen war, lief der Motor sauber nach der Feineinstellung des ganzen.
    Das macht viel, um nicht zu sagen alles aus.

    In zwei Wochen kommen alle Teile vom Verchromer wieder ....das wird ein Spaß.
    Das mit dem Himmel einbauen ist vertagt, bei dem Wetter muß ich erst mal eine Ausfahrt machen.
    Gruß Thorsten
    :P :P :P
  • Auf gehts! Mit reichlich Verspätung, möchte ich jetzt den Zusammenbau beginnen.

    Frage: In welcher Reihenfolge werden die Bleche montiert.

    Nummerierung von oben nach unten: 1, 2, 3, 4

    Gruss und vielen Dank
    Bilder
    • 1654276_10203186788089855_311491614_n.jpg

      142,95 kB, 960×575, 109 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Olddaimler ()

  • Steinklumpen schrieb:

    Scheiss Karre, ich weiß irgendwie gar nicht was wo hinkommt, was zuerst wo an gebaut wird, ich wünsche mir meinen kleinen simplen Opel Manta A zurück!

    @Perlhuhn Vielen Dank für die Fotos.



    tausche alten Manta gegen Dein Coupe :D
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes (affe) gehrmann-privat.de

    W112 - Treffen vom Sa. 15.09. bis So.16.09.2018

  • Hallo,
    gibt es in Deiner Nähe einen VDH- oder MBIG- Stammtisch, wo jemand ein 111Cp. in "gut" hat, so dass Du dir das mal alles in Ruhe anschauen kannst?
    Oder Du gehst auf eine Messe und schaust Dir dort "gute" Autos an, wie es ggf. ab Werk war (auch wegen der Optik/Größe/Länge aller Schräubchen usw.).
    Zwischen dem langen Schwellerchrom und der schwarzen Blende gehört noch ein Dichtungsgummi .... .
    Grüße
    Marc