Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 792.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Naja, beim 111er mag das ja vielleicht noch gehen, aber beim 113er, der ohnehin oft thermisch empfindlich reagiert, ist es eher suboptimal. Ich kenne Einige, die wegen eines falsches Thermostaten Probleme mit ihrer Pagode hatten. Nicht alles, was bei Daimler unter "ersetzt durch" läuft, ist der Weisheit letzter Schluss. Ich würde es jedenfalls nicht tun. Immerhin sind es rd. 10 % mehr Wassertemperatur, und das völlig ohne Not. 79 C° Thermostate gibt es übrigens bei Bruno Wenner für kleines Geld …

  • Heizung bleibt kalt.

    Pagoden-Ulli - - Technische Fragen

    Beitrag

    Hallo, Michael, fast richtig. Große Flosse zweistufig und beleuchtet, kleine Flosse nicht. Gruß Ulli

  • Moin, Daniel, dann hat dein Händler keine Ahnung. 79 Grad ist richtig und nichts anderes. 87 Grad ist falsch. Gruß Ulli

  • Kofferraumverkleidung

    Pagoden-Ulli - - Technische Fragen

    Beitrag

    Moin, Namenloser, einfach auf der linken Seite oben und unten einklemmen/hereindrücken. Der längliche obere Ausschnitt ist für die Blechverstrebung und die kleinen Löcher/Ausschnitte sind für die Halterungen der Tankentlüftung samt Leitungen. Gruß Ulli

  • Hallo, Paul, das kann auch an einer zu stark aufgepolsterten Türpappe/Türinnenverkleidung liegen. Gruß Ulli

  • Hallo, Christoph, sorry für die verspätete Antwort. Also, eine spezielle Anleitung dafür gibt es nicht. Wenn Du dir nicht sicher bist, wo genau was an Dämmung angebracht werden soll, dann hilft ggf. ein Blick in das Teilehandbuch. Evt. Ist hierin über die Explosionszeichnungen genaueres zu Ort und Form der jeweiligen Dämmungsteile zu entnehmen. Ansonsten innen halt wie üblich Bodenbleche, Pedalböden, Rücksitzwand zum Kofferraum, Kofferraumboden, etc. Gruß Ulli

  • Hallo, Vitus, mein 111er - allerdings Limo - hat auch das Mittelsitzkissen. Er ist als 6-Sitzer eingetragen. Ich bin mir nicht sicher, aber ich meine, die Anzahl der eingetragenen Sitzplätze sagt nichts über die rein rechtlich mögliche Anzahl der zu befördernden Personen aus. Aber vielleicht weiß jemand anderes da etwas konkreteres zu. Gruß Ulli

  • Horizontblau ist Wagenfarbe. Ich glaube nicht, dass es da einen halbwegs passenden RAL-Ton gibt. Ich würde sie einfach vernünftig lackieren und fertig. Sie müssen ja auch zur in Wagenfarbe lackierten Radkappe passen. Gruß Ulli

  • Hallo, diese Kanister als Einsatz für das 14"-Reserverad gab es bereits als MB-Zubehör für die Baureihe W 113, also in den 1960er Jahren. Vor längerer Zeit war er noch bei SLS in Hamburg zu beziehen, aber mittlerweile ist er NML. Gruß Ulli

  • Hallo, Max, Ich habe in meinem 230 SL mit M 127 schon die BP7ES und die BP6ES gefahren, ohne dass ich einen Unterschied hätte feststellen können. Wenn Du vor der Kopfüberholumg auch schon die 7er gefahren bist, ohne dass es Probleme gab, dann liegt die Ursache woanders. Ich würde zunächst mal alle Einstellungsparameter wie auch die durchgeführten Arbeiten prüfen (lassen) und ggf. korrigieren. War denn der Ölverbrauch vorher auch schon so hoch? Gruß Ulli

  • Hallo, Reinhold, ich nehme an, gemeint ist die Innendämmung. Meiner Meinung nach hat dieser Bitumenfilz keinen allzu nennenswerten Einfluss auf die Geräuschkulisse. Wenn Du da etwas wirklich effektives anbringen möchtest, dann nimm das Dämmmaterial von IsproQ. Besseres gibt es meiner Meinung nach nicht. Ansonsten musst Du dein Material etwas anwärmen, damit Du es besser formen kannst. Danach würde ich es mit Sattlerkleber befestigen. In der Pagode habe ich auch noch dieses Bitumenmaterial, weil …

  • Hallo, Ralf, Du hast mich nicht verstanden oder dir meinen Beitrag nicht richtig durchgelesen. Vermutlich beides. Sonst würdest Du auch nicht noch einmal nachfragen, ob die Scheibe raus muss. So macht das antworten wirklich keinen Spaß. Aber das hatte Hans ja in einem deiner anderen threads ja auch schon mal festgestellt... Also nochmal: Natürlich kommt das Wasser nicht durch die Tüllen, sondern durch die Dichtung. Um aber an den unteren äußeren Dichtungsverlauf zu kommen, müssen die beiden unte…

  • Ehrlich gesagt würde ich anlässlich der klaren Gewährleistungssachlage nicht einmal einen Gedanken daran verschwenden, das selbst zu machen. Davon abgesehen haben die Kartuschen mit der dauerelastischen Dichtmasse von MB eine spezielle flache Tülle, mit der man unter die Dichtung spritzen kann. Die Scheibe muss dafür nicht raus. Ich sehe das Problem eher bei den Zierleisten und Befestigungstüllen. Aber jeder, wie er mag... Gruß Ulli

  • Bitte bedenken, dass dafür die unteren Zierleisten raus und wieder rein müssen...

  • Zitat von Uli aus S: „Der einzige Grund, ein 'autonomes Fahrzeug'zu nutzen wäre für mich... Mich meinen Rausch ausschlafend nachhause fahren zu lassen - aber leider hat da ja die Polizei etwas dagegen. “ Und deshalb gibt's in Ornbau an Pfingsten dafür den Taxiservice zum Sammeth. Die schönste Art, autonom zu fahren... Gruß Ulli

  • Hallo, Markus, hab mir jetzt nicht den ganzen Thread durchgelesen, sondern hauptsächlich das obige Foto betrachtet. "Nicht Mercedes"? Doch, natürlich. Die Sitze sind offensichtlich aus einer Flosse. Die frühen Fahrzeuge (110er und 111er) hatten diese Sofa-ähnlichen Bezüge. Das Material lag haptisch irgendwo zwischen Leder und MB-tex. Hab ich so schon an mehreren Fahrzeugen gesehen incl. einer sehr originalen kleinen Frankreich-Flosse, die wir mal hier in der Halle hatten. Die gelochten Pfeifen, …

  • Es werde Licht

    Pagoden-Ulli - - Technische Fragen

    Beitrag

    Hallo, Ralf, in der Wissensdatenbank von pagodentreff.de findest Du eine bebilderte Anleitung zum Ausbau der Armaturen, die ich mal vor Jahren geschrieben habe. Betrifft zwar den W 113, ist aber im Grunde beim 111er Coupé nicht anders. Was ich allerdings nicht verstehe, ist dein Hinweis auf den "Bordcomputer"??? Gruß Ulli

  • Hallo, Ralf, Hallo, Namenloser, es geht doch gar nicht darum, eine Toprestaurierung hinzulegen, sondern nur darum, doppelte Arbeit und Kosten zu vermeiden. Wie in einem anderen Thread geschrieben, besteht ja wohl blechseitig massiver Handlungsbedarf. Also muss die Karosse früher oder später sowieso angepackt werden. Ergo macht man alles doppelt, bzw. lässt machen - mit doppelten Kosten. Aus meiner Sicht wenig sinnvoll. Eine rolling restauration hört sich schön an und ist vielleicht was für Selbe…

  • Betrifft Benzinpumpe

    Pagoden-Ulli - - Technische Fragen

    Beitrag

    Hallo, komplizierte Kommunikation mit 2 x Thomas hier.. Also, Thomas (der mit j...), natürlich kannst du die langen Pumpen in Grenzen überholen, soweit der Wellendichtring noch ok ist. Aber das Teil hat dann eben immer noch Jahrzehnte auf dem Buckel und bleibt damit die Archillesferse, die später eine ansonsten gelungene Instandsetzung hinfällig werden lassen kann. Das muss man halt bedenken, wenn man sich für eine Überholung ausspricht. Wäre schön, wenn es eine Lösung für den Ersatz des Gleitdi…

  • Hallo, Ralf, wenn Du mit dem Auto dauerhaft glücklich werden willst, gibt es nach all dem, was Du dazu bislang - auch in anderen Threads - geschrieben hast, aus meiner Sicht nur eine Option: Fahrzeug komplett zerlegen, Karosse sanieren und dann die einzelnen Baugruppen incl. Motor überholen und alles wieder zusammenbauen. Alles andere ist Unsinn und kostet doppelte Arbeit, Zeit und Geld - und Nerven. Aber das hatte deine Werkstatt dir ja auch schon gesagt... Sorry für meine klare Meinung zu dem …