Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 98.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Paul, Winfrieds Vorschlag ist auch hervorragend dazu geeignet herauszufinden an welcher Stelle die Türdichtung die Probleme verursacht. Wenn Du nicht gleich alles abklebst, sondern stückweise kannst Du ermitteln ab wann die Tür schwerer schließt. Jeder der einmal Türgummis falsch gelagert hat weiß, daß man diese definitiv verformen kann... Gruß Bernhard

  • Es werde Licht

    Seifert - - Technische Fragen

    Beitrag

    Hallo Ralf, wenn Du direkt am Stecker gemessen die korrekte Spannung hast und das Leuchtbild nicht stimmt kann eigentlich nur die Birne oder der Scheinwerfer, wenn auch neu das Problem sein. Der beste Spiegel funktioniert nicht wenn z.B. die Blende schlecht verarbeitet wurde. In Ornbau gab es doch auch Scheinwerfereinsätze die als Nachbau sehr günstig waren und definitiv funktionierten. Gruß Bernhard

  • Problem Vergaser /8 230.4

    Seifert - - Technische Fragen

    Beitrag

    Hallo Bernhard, wenn Du die Stelle findest wo der Sprit austritt, findest Du auch den Fehler. Es gibt spezielle Lecksuchsprays, aber meist findet man dies auch mit einmehlen. Stäube den sauberen Vergaser nach dem abstellen gut ein und nach kurzer Zeit findest Du die Stelle die das Mehl verfärbt oder abwäscht. Man kann Öl- und Benzinlecks leicht lokalisieren, und alles danach leicht abwaschen. Mein Schwiegervater ist Bäckermeister und inzwischen begeisterter Autoeinmehler... Gruß auch Bernhard

  • Hallo Stefan, Hallo Horst, da dun sich gans neue Möglichgeiten auf - ein frängischer Globus ... Wenn das der Strulli hört. Gruß Bernhard

  • Schiebedach Tricks

    Seifert - - Technische Fragen

    Beitrag

    Hallo Ralf, nun habe ich schon viele Schiebedächer zerlegt - auch in wirklich schlimmem Zustand, aber die Schläuche waren eigentlich nie das Problem. Als erstes rosten fast immer die Wannen durch, dann vielleicht noch die Metallröhrchen an denen die Schäuche angesteckt sind. Ist die Wanne denn noch in Ordnung? (auch hinten!) Gruß Bernhard

  • Hallo Dirk, das Problem mit dem Ventiltrieb hatte ich bei einem Opel-Motor. Eine Ventilführung war (vermutlich durch Kohleablagerung) schwergängig und hat zu einem Nockenschaden über ca. 4mm geführt. Den Fehler habe ich erst nach der 2. Nockenwelle gefunden. Dieser Motor hatte aber durch Kurzstreckenbetrieb auch einiges an internen Rostschäden. Gruß Bernhard

  • Ponton - Fensterkurbel

    Seifert - - Technische Fragen

    Beitrag

    Hallo Christoph, das Problem hatte ich 'mal mit einer Flossenkurbel. Erfolg hatte ich erst, als ich einen Spanngurt um die Kurbel (nach vorn gerichtet) und die B-Säule gelegt hatte. Alle halbe Stunde habe ich leicht nachgespannt und mit einem Gummihammer die Kurbel bearbeitet. Wenn Du trotz des Entfernens der Sicherungsklammer die Kurbel nicht lösen kannst ist das vielleicht eine Option... Gruß Bernhard

  • Hallo Dirk, wenn ich das richtig sehe hast Du den massiven Verschleiß nur an einem kurzen Stück der Nocke. Da würde ich die Ventilführung prüfen. Gruß Bernhard

  • Korrosionsschutz Winter

    Seifert - - Technische Fragen

    Beitrag

    Hallo Peter, bei Handsprühflaschen kommt nur ein dünner Strahl - Eine Pistole am Kompressor ist da ideal. Gruß Bernhard

  • Korrosionsschutz Winter

    Seifert - - Technische Fragen

    Beitrag

    Hallo Peter, momentan nehme ich Cartechnik (Hohlraumwachs) - das gab es 'mal im Angebot und hat sich auch relativ leicht wieder abdampfen lassen. Wenn Du es etwas hartnäckiger möchtest - das Nigrin Unterbodenschutzwachs war bei mir relativ haltbar. Ich probier' aber alles, da ich überhaupt nicht markengläubig bin. Da ich im Winter immer nach des "salzigen Zeiten", ca. 5-6mal das Auto abdampfe (hauptsächlich von unten und im Motorraum) und grob mit Öl und Wachs übersprühe habe ich kein Problem mi…

  • Korrosionsschutz Winter

    Seifert - - Technische Fragen

    Beitrag

    Hallo Alexander, prinzipiell sprühe ich alle Achsteile mit Unterbodenschutzwachs ein, welcher auch wieder abgedampft werden kann. Motorteile (ohne Gummiteile!) und Unterboden (wenn kein teerhaltiger Unterbodenschutz darauf ist) mit Pflanzenöl (Leinöl). Gruß Bernhard

  • W111 Coupé Nachrüstung E-Fenster

    Seifert - - Technische Fragen

    Beitrag

    Hallo Alexander, vorne wirst Du beim Einbau eines W108 Hebers Probleme haben, da dieser Hebelheber keine Seitenführung bietet. Eventuell ist ein Heber aus einem W107 möglich. Hinten dürfte der Einbau etwas schwieriger sein. Vermutlich ist ein Heber mit Hebezug (ähnlich Teleflexzug) möglich - wie er z.B. in einem Fiat 132 verwendet wurde. Gruß Bernhard

  • Hallo Thomas, Mit Epoxidharz habe ich 'mal einen Bremsflüssigkeitsbehälter abgedichtet - hat funktioniert aber Epox. ist nicht lichtbeständig. Polyurethan sollte auch funktionieren, ist aber flüssig nur schwer zu bekommen (keine PU-Verstärkte Farbe nehmen) Gruß Bemhard

  • Hallo Lutz, bei dem späten "Doppelbartgedöns" ist auch der Griff anders- bitte nicht in die Tonne treten, da diese sehr gesucht sind. Die fallenseitige Halterungen brechen häufig aus. Frag' doch 'mal bei Horst nach - der vdh tauscht sicherlich den späten Griff gerne gegen einen frühen aus. Dann sind bestimmt alle glücklich Gruß Bernhard

  • Hallo Lutz, 1) Ein klares Jein ...Wenn Du ein spätes Coupé mit einem Doppelbartschlüssel hast, ist die U-Klauenschließung original, wobei bei meinen späten Coupés auch eine Schlitzschraube die Klaue hält, wie bei den V-Klauen. Diese ist trotzdem relativ "schlabberig" und lässt sich ca. 20 Grad an der Klaue verdrehen. 2) Es ist nicht Coupéspezifisch. Frühe Coupés haben die V-Klauen wie die Limousinen aber mit anderen Stiften. Späte Pagoden haben auch die U-Klauen. 3) Wie HaWa sagte haben diese da…

  • Wer gerade keine Hand frei hat, aber trotzdem die Ventilschaftdichtungen wechseln möchte dem hilft folgender Ventilfederspanner mit Fußbetrieb, aufgetaucht bei einer Teileauflösung: forum.mercedesclub.de/index.ph…39915a873a1b042a19c50eb81 sieht dann aus als ob man auf dem Motor Twister spielt, aber wenn es funktioniert ... Gruß Bernhard

  • Hallo Rolf, mit dem W210 dürftest Du den berühmten Gang vom Regen in die Traufe gehen... Ich habe vor 8 Jahren 2 W210 in jeweils einer Woche durchgeschweißt - ausschließlich mit selbstgefertigten Reparaturblechen. Die Wagen haben bis heute gut durchgehalten (400.000 km bei einem!). Hätte ich alles komplett entfernt und Originalbleche eingepunktet wäre wohl ein Jahr Schweißarbeit daraus geworden. Dazu kommt daß Du beim 210 Defekte nicht einfach reparierst, sondern auch mit Deinen Steuergeräten üb…

  • Hallo Rolf, wenn man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht macht es vielleicht Sinn einige Schritte zurückzugehen. Natürlich kannst Du das Auto jetzt zu einer Werkstatt geben, es auf einer Richtbank perfekt aufbauen lassen und den Gegenwert eines Neuwagens versenken... Günstiger ist definitiv eine gute Karosse zu kaufen. Falls Du es trotzdem versuchen willst, kannst Du das wirtschaftlich nur selbst schweißen. Ich persönlich würde auf keinen Fall den Innenschweller entfernen, sondern Repara…

  • Hallo Ulli, der Schweller wird nicht bündig zum Innenradlauf eingeschweißt, sondern steht etwas über. Anbei ein Bild eines originalen hinteren Abschlusses (aus einem rostarmen Californiencoupe) forum.mercedesclub.de/index.ph…39915a873a1b042a19c50eb81 Gruß Bernhard

  • Hallo Ulli, original wurden die Abschlußdeckel vorn von innen punktgeschweißt. Hinten ist der Schweller direkt an den Innenradlauf geschweißt - Du mußt also ein Reparaturblech einfügen. Gruß Bernhard