Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hi Michael, geht mit ein wenig Fingerfertigkeit auch so rein. Habe das schon mehrmals gut hinbekommen...

  • Hallo Michael, unabhängig von den vielen Meinungen: ich habe vor längerer Zeit meinen damaligen 220D/8 auf einen 200/8 umbenzinert. War für mich relativ leicht, da ich alle Teile aus einem Schlachter hatte. Dies waren: neben Motor und Automatikgetriebe der komplette Kabelbaum, Tacho, Zündschloss, alles aus dem Motorraum und noch einiges mehr, da ich in dem Zuge das Ganze auch auf Lenkradautomatik erweitert habe. Ich habe das damals an einem Wochenende erledigt. Den Kabelbaum zu tauschen war das,…

  • Hallo Jörg, wenn die alte Kupplung nicht korrekt getrennt hat, liegt es daran, dass die Druckplatte durch das Ausrücklager nicht weit genug geöffnet wurde, bzw zu spaät geöffnet wurde. Die Ursache dazu liegt entweder in einem falschen Ausrücklager (falls es mehrere geben sollte), in einer falschen Ausrückgabel oder sonst einem mechanisch nicht richtigem Teil vornedran. Beim /8 beispielsweise gibt es wegen zwischenzeitlicher Umstellung der Druckplatten unterschiedliche Ausrücklager und unterschie…

  • 300TE24 ohne Zündfunke

    Matthias Vogt - - Technische Fragen

    Beitrag

    Hallo Wolfgang, ich habe in der Vergangenheit schon 2 Steuergeräte vom W124 bei ECU reparieren lassen und beide Male um die 300 EUR bezahlt. Die Arbeit war schnell erledigt (Montags hingeschickt, Mittwochs wieder zurück). Alle Vergleichsangebote waren deutlich teurer bei längerer Lieferzeit.

  • Hi Stefan, die Türverkleidung abnehmen und die Mechanik beginnend vom Innentüröffner verfolgen. Du siehst dann, wo etwas gebrochen bzw. ausgehängt ist.

  • Bernhard hat zum Ausrichten der Kardanwelle das abgebildete Werkzeug gebaut, ich habe das dann an meinem /8 diese Woche mit Erfolg getestet. Das Ziel ist, die durch nicht exakte Kardanwellenflucht erzeugten Vibrationen auf Null zu bekommen. Es handelt sich letztlich um ein abgedrehtes Stück POM in Dicke der Gelenkscheibe, versehen mit dem Lochkreis vom Dreiarmflansch und einem an der Drehmaschine angefasten Verschiebestück einer alten Kardanwelle. Das Mittellager ist idealerweise das, weches dan…

  • Transport Karlsruhe nach Ornbau

    Matthias Vogt - - OrnEx

    Beitrag

    Hallo Wolf, Bernhard und ich haben die Woche vereinbart, den Motor nach Ornbau zu bringen, sobald Bernhard's Kombi fertig ist. Wird in den nächsten Wochen soweit sein, falls das für Euch ausreicht. Nicht ganz uneigennützig wollte ich vorher auch noch einen "Nockenwellentest" durchführen. Dazu eignet sich der Schaumotor besser als mein eingebauter.

  • Hallo Felix, Kegel- und Tellerräder gehören paarweise zusammen und dürfen laut WHB nicht gemischelt werden. Es scheint in der Fertigung irgendeinen Arbeitsgang gegeben zu haben, in dem die beiden paarweise aufeinander abgestimmt wurden. Von daher würde ich nichts gemischelt kaufen.

  • Hallo Sebastian, die Schalter lassen sich öffnen. Vorsichtig den Cromrahmen seitlich anheben und wegnehmen. Dann lässt sich auch der Grund für die Nichtfunktion erkennen: im Schalter hat sich der Dreck der Jahrzehnte gesammelt, alles reinigen, auch die Kontakte und wieder zusammenbauen. Wird danach wieder laufen.

  • Zitat von Uwe 3.5: „Zum Gelben: Kein Klima, kein Schiebedach, kein WD-Glas und dann nicht mal 2-fach Fensterheber? Eher ein Auto für Frühjahr und Herbst, aber warum nicht? “ Die fehlenden Extras sind kein Hindernis. EFH usw. lassen sich beim W126 einfach nachrüsten und sind aufgrund der hohen Verfügbarkeit günstig beschaffbar. Das Nachrüsten macht auch Spass. Mein /8 war beim Kauf auch ein rostfreier Nullaustatter und wurde nur wegen dem Motor und der kerngesunden Karosse gekauft. Im Laufe der J…

  • Hi Sebastian, der W126 fährt auch mit den 160 PS anständig und lässt sich eingermaßen flott bewegen. Und er ist extrem wartungarm. Wenn die Karosse passt, dann kann man damit viele Jahre recht sorgenfrei fahren, ohne große Überraschungen. Das spricht spricht den Wagen. Preislich ist sicher auch noch Luft, da nur die wenigsten einen 280 S wollen.

  • Hallo Tommes, super, dass Du Dir Gedanken über Abhilfe vom Abgasqualm am /8 machst. Ich war gestern in Stuttgart am /8-Club Treffen, dort sind die beteiligten /8er im Konvoi ins Mercedes-Werk gekurvt. Für mich war das das erste Mal in einem /8-Konvoi: fast ausnahmslos jeder /8, egal ob Benziner oder Diesel, hat beim Fahren viel zu stark gequalmt und auch entsprechend mies gestunken. Das fällt uns am Steuer so fast nie auf, dem Hintermann dagegen schon, und das nicht positiv. Es hinterlässt bei d…

  • Hallo Karl, nach x-Jahren neigt der kleine Kolben im Ventil zum Klemmen, der Strom reicht dann nicht mehr aus, um den Kolben zu bewegen. Das Ventil ist zwar nicht zum Zerlegen gebaut, mit Fingerspitzengefühl lässt es sich aber so Zerlegen, dass es auch wieder zusammengebaut werden kann. Beim Zerlegen neigt das Kunststoffgehäuse zum Reißen. Einmal die Innereien Reinigen und mit WD40 oder Ballistol schmieren, danach läuft es wieder wie es soll. Ich habe das bisher an zwei meiner vergangenen W124 e…

  • Hallo Wuff, die Hülse bekommst Du nur durch Wärmeeintrag sauber ab. Wenn ab, dann auch nur durch neu ersetzen. Mir scheint das Problem der Undichtigkeit aber weniger an der Hülse zu liegen. Die hat zwar irgendwann Einlaufspuren, aber die Ersatzteil-Simmerringe haben nach Aussage eines MB-Teileverkäufers von vor über 20 Jahren die Abdichtlippe leicht versetzt zu den ab Werk an den Motoren verbauten Simmerringen. Der erste Wechsel des Simmerrings braucht deshalb nicht den Tausch der Hülse, der Hül…

  • Kühlsystem W108

    Matthias Vogt - - Technische Fragen

    Beitrag

    Hallo Stefan, der Ölkühler muss nicht zwingend raus, er ist mit zwei M6-Schrauben am Wasserkühler verschraubt. Nach Entfernen der beiden Schrauben und Bolzen die beiden Kühler gegeneinander bewegen, die lösen sich dann voneinander. Falls doch beide Kühler an einem Stück ausgebaut werden: wenn sich die Ölabschlassschraube nur hoher Kraft Öffnen lassen möchte, dann diese besser zu lassen und das Öl über die untere Leitung auslaufen lassen.

  • Hallo Tommes, ein zuviel an Ölstand habe ich an meinen bisherigen Automaten noch nie als Grund für verändertes Schaltverhalten erlebt, nur ein zuwenig. Das zuviel an Öl sollte dennoch raus, da ab einem bestimmten zuviel an Öl das Öl das Schäumen anfängt und dann über die Entlüftung rausgedrückt wird, mit dem Ergebnis, dass danach zuwenig Öl drin ist.

  • Hallo Tommes, das Gefühl des fehlenden Gangs ereilt viele, die das erste Mal einen /8 fahren. Beim Automaten verstärkt der Wandlerschlupf diesen Eindruck zusätzlich. Einmal alle Gummis im Antriebsstrang neu und alles verspannungsfrei montieren hilft, die Geräuschkulisse auf ein erträgliches Niveau abzusenken. Schnell und dabei noch einigermaßen leise im /8 geht nur mit den 6-Zylindermotoren, mit 5-Gang noch besser.

  • Hallo Patrick, die Meinung zum Automaten teile ich jetzt nicht so ganz, für alle Daimler vor '93 dagegen schon. Die gab es nämlich nicht mit einem langen 5.Gang als Automat. Als Schalter dagegen schon. Wenn Dich das Drehzahlniveau stört, dann schaue Dich nach einem 5-Gang Getriebe (717.401) um. Das war für den 230E auch ab Werk erhältlich und senkt die Drehzahl im langen Gang um ca. 20 % ab. Ich habe das äquivalente 5-Gang Getriebe 717.400 (hat die Aussparung für den Anlasser rechts anstatt link…

  • Zitat von Großarth4405: „Die Hinterachse ist original und es wurde nichts an der geändert. “ Hallo Rainer, Du sagtest doch, dass neue Federn verbaut wurden. Evtl. kamen auch noch neue Gummi's dazu. Nach solchen Aktion ist es so gut wie immer mit dem Originalzustand vorbei, weil: - es eine Unzahl an Federn auch für den W108 gibt und nur eine von denen für Dein Fahrzeug an der HA die richtige ist - die Leute, die einem neue Federn einbauen, seltenst genau die richtige Feder auswählen. Dazu braucht…

  • Hallo an alle, die HNBR-Membrane fangen auch bei mir nach nun ca. 2 Jahren an den Risstod zu sterben, beim Einbau der EFH vor ein paar Wochen habe ich die am schlimmsten aussehnden HNBR-Membrane durch zum Glück noch nicht weggeschmissene alt-VDO-Membrane ersetzt. Ist absehbar, ob die Viton-Membrane aufgelegt werden? Die werden definitv deutlich länger als die HNBR halten, ich gehe sogar davon aus, dass die VDO-Membrane aus Viton waren. Grüße, Matthias