Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Moin, von der Karosse schliesst sich der M110 aus. Da passt es nicht mehr mit den Streben an der Stirnwand vom Motorraum. Maximum wäre damit ein M130 ab Serie 1.5. Den hab ich in meiner Limo, mit Niveaufahrwerk und AHK ab Werk. Sehr angenehm zu fahren. Den 240D hatte Vaddern früher im 123 und ich fand das nen klasse Motor. Dazu haben ja auch andere schon geschrieben. Den M130 ohne viel Eigenarbeit zu implantieren kostet dann halt 6-10'000 Euro und der gehobene Verbrauch sollte einem dann auch eg…

  • Stahlwille hätte ich ggf. ne Konnektion. Über welches Interesse (Anzahl) spricht man denn da? Gruss Olof

  • Wahnsinn, was ihr da aufgetan habt. Dagegen is der Skolnik ja nur ne kleine Nummer... Und der 250er 108 sieht genau so aus, wie der von meinem Opa. Nur das Opa Leder hatte. Und habe ich richtig gesehen, dass da im Hintergrund noch ein Käfer-Strätsch steht? Vielen Dank für euere Arbeit und weiter so! Grüsse Olof

  • Hoi Wuff, Plan b) würde ich vermutlich machen, wenn wir selber Schrauben könnten. Die ehemalige Werkstatt von Paul und Marius in Winterthur wäre perfekt für sowas. Leider ist das Vergangenheit. Plan a) würde in der Schweiz wekstattbetreut über 10kCHF kosten, was schon etwas happig ist. Der Rest vom Coupe hat ne recht gute Basis und da dürften schon noch 1-2 Taler fliessen. Früher wäre man auf den Schrotti gegangen und hätte sich nen guten gebrauchen Motor geholt und reingehängt, diese Zeiten sin…

  • Zitat von HaWa: „Hallo Olof, Hier verwechselst du Ursache und Wirkung. Den Trennflächen nach ist hier eine schon lange altersschwache Kopfdichtung einfach verdient gestorben, vielleicht durch Fehlfunktion des Thermostaten forciert. An den Zylinderoberflächen sieht Mann das es kein Langstreckenaggregat ist, wenn nach dem Reinigen des Feuerstegbereichs gar ein Absatz zu spüren ist wäre auch noch die Übergrösse fällig. Wenn länger mit leichtem Wasserverlust gefahren wird bekommen dann auch noch die…

  • Hoi Zusammmen, ich schreib mal hier für einen /8-Kollegen, der löblicherweise ein /8 Alltagsfahrer, technisch aber eher unbewandert ist. Er fährt ein 250er /8 Coupe, Serie 1.5 mit M130 V Motor. Der hatte zwar schon knapp 300 tkm Kilometer hinter sich, lief aber seit der Vergaserüberholung vor ein paar Jahren einwandfrei. Das Dilemma fing mit einer Autobahnfahrt an und endete kurz nach der Autobahnausfahrt mit einem Motorausfall. Erst dort wurde die ausgeuferte Temperaturanzeige registriert. Der …

  • Moin Marc, das Petrowax bildet eine dünne transparente Schicht. Das soll nur schützen, aber wird nicht dämmen. Die zusätzliche Dämmwirkung wird durch den MB-Unterbodenschutz kommen. Aus meiner Erfahrung mit /8ern muss ich sagen, dass der MB Steinschagschutz schon fantastisch war/ist. Sonst hätte es ja nicht 50 Jahre plus gut geschützt. Schwachstelle sehe ich eher, dass unsere Autos damals auch unter Druck am Fliessband produziert wurde und je nach Tagesform mal besser und mal schlechter gearbeit…

  • Hoi Volker, danke für den Input. Ich hab natürlich nur den /8 auf dem Radar, aber eigentlich konsequent, dass nach dem Exclusiverecht 6.3, das dann auf alle Spitzenmodelle der Zeit aufgeweicht wurde. @Hanno: Einschränkung der Deckelfarbe auf Dachfarbe würde ich auch unterschreiben. Beim Abkleben habe ich aber auch schon schlimme Ergebnisse gesehen.... Gruss Olof

  • Zitat von Volker450SL: „Hallo, sie könnten aber auch Barockfelgen besitzen Dann wird es mit der Montage der Raddeckel etwas schwieriger “ streng genommen waren die Barockfelgen ja dem 6.3 vorbehalten. Ab 72 auch bei den Spitzenmodellen vom /8 mit M110 als SA bestellbar... Es gibt ja auch "Barockimitatraddeckel" aus dem Zubehör... Meint Olof

  • Hoi Winfried, das sind ja fantastische Nachrichten. Freut mich für dich und weiterhin gute Inbetriebnahme. Grüsse Olof

  • naja, hätte das Auto unter einem Dach gestanden, hättest Du wohl den Staub auf der Oberfläche beanstandet oder, dass sie dir 20,- Euro pro Tag Garagenstellplatzgebühr verrechnetteten.... Auch ich war nicht bei den Absprachen dabei, werde bei deinem langen Text aber auch nicht wirklich schlau, was jetzt gelaufen ist bzw. was Du technisch meinst. Wo kommen z.B. die 940 Eumel her und wofür waren die 90,-. Was beinhaltet der Kostenvoranschlag von 3.4 kEUR? Kommunikaton ist, was beim anderen ankommt.…

  • Moin Winfried, machst Du das mit so einer? Damit habe ich bei meiner Vespa 5ss gute Erfahrung gemacht. Der Skolnik vom Paul hatte die auch für den HBZ und da konnte ich vom Meister lernen.... Bei der Vespa hab ich erstmal geübt, um das richtige Verhältniss zwischen Drehzahl und "rein-raus" gefunden habe aber mit etwas Übung bekommt man damit wirklich nen schönen Kreuzschliff. Aber das kennt ihr ja sicher, wenn ihr so ne Bürste schon habt. Gutes Gelingen und beste Grüsse Olof. P.s. zum 112 Treffe…

  • Moin, im BKV kenne ich auch keine Flüssigkeit. Beim HBZ kenne ich jedoch eine kleine Ablaufbohrung hinter der letzten Dichtung zum BKV, die gerne mal zugammelt und dann das "Schwitzöl" in den BKV gelangen kann. Meint Olof

  • Moin Winfried, das sind Dinge, die man eigentlich nicht braucht. Wünsch dir da eine überschaubare Lösung. Was Du bei geschlossenen Motor ev. auf die Schnelle machen könntest, wäre den zweiten Zylinder im OT mit Druckluft zu beaufschlagen. Dann würdest Du grad hören, wo der Druck hingeht.... Gutes Gelingen Olof

  • Hallo Tommes, Du schreibst "Ich hab ja nur einen Draht abgerissen und einen ähnlichen neu einglötet. Am Tankgeber kann es also nicht liegen." Find ich jetzt recht mutig und uneinsichtig bei deinem technischen Wissenstand. Wenn ich mich erinnere, sind die Schleifdrähte nicht irgendwie, sondern haben einen definierten Längen/Wiederstandswert. Deine Nachmessungen zeigen ja auch, dass da nun nen Murks im Tanggeber ist. Warum möchtest Du das nicht einsehen? Tangeber wechseln und freuen.... Fragt sich…

  • Restauration W108 280SE 3.5

    Olof K - - Technische Fragen

    Beitrag

    Hoi Beni, sehr feine Sache das und freut mich für dich. Etwas neidisch seh ich ja die ländliche Gegend, wo man mal ganz locker ne Probefahrt machen kann. Wäre ich gerne dabei gewesen, aber ev. kann ich mir ja mal eine anderes Stadium des Projektes anschauen. Grüsse aus Zürich Olof

  • Zitat von Tommes: „Aber hier siehts für mich eher so aus als wenn nur vorrangig das Standgas eingestellt wird. “ warum nur das Standgas. Erklär das doch bitte mal genauer. Ich würde meinen, dass sich die Einstellung über alle Gaspedalstellungen, somit auch über alle Leistungsbereiche auswirken könnte... Vermutet Olof

  • Moin Stefan, ich kenn den Datumstempel auch bei meinem /8. Wenn ich mich recht erinnere, ist da das Produktionsdatum der Dichtung vermerkt. Gruss Olof

  • Ton-in-Ton mal andersrum

    Olof K - - Cybercafé Benz

    Beitrag

    Hoi Paul, farblich passt das ja ganz gut. Schade um den 126, aber dass kannst Du mir ja mal am Objekt bei nem Feierabendtee erzählen. Viel Spass mit dem Neuen und herzlichen Gruss Olof

  • gelöscht

    Olof K - - Technische Fragen

    Beitrag

    Hoffe, geholfen zu haben.