Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • richtiges Ventilspiel M115 (220)

    HaWa - - Technische Fragen

    Beitrag

    Hallo Dieter, Einlass 0.08 Auslass 0.20 gilt bei kaltem Motor. Später wurde dann auch ein Warmspiel angegeben. (über 60°) Einlass 0.15 Auslass 0.25 Den Einlass Kalt auf 0.10 geht auch total in Ordnung! Auslass 0.15 im Bucheli ist ein Fehler da das nur für Frühe M121 mit Schlepphebelachsen (Schlepphebel mit gekonterter Einstellschraube über dem Ventil) gilt. Gruß HaWA

  • Hallo Winfried, Richtig. Gruß HaWA

  • Hallo Winfried, 14er Ring und Schraubendreher geht auch. Gruß HaWA

  • Hallo Andre, Die Manschette ist Teil des Gehäuse und somit Ölgefüllt. Gruß HaWA

  • Hallo Winfried, Da der 189 noch Schlepphebellagerachsen hat und daher über Einstellschrauben im Schlepphebel justiert wird ist der Krähenfuss eher ungeeignet. forum.mercedesclub.de/index.ph…5fd3fa30991db4808565ba066 Das dafür gedachte Werkzeug sieht so aus. Einen ultralangen Schraubendreher für den rechten hab ich gerade nich zur Hand. Gruß HaWA

  • Hallo Norbert, 116 Vorn rechts. beim 115 wäre die Kennzeichebefestigung mittig in der Naht und der 108 hat andere Schutzleistenbefestigung. Gruß HaWA

  • Hallo Ihr's, Da die Pedale eine gemeinsame Lagerachse haben ist diese bei der 112er Sonderausstattung Schaltgetriebe wohl mit der Standard Flossenachse identisch. Bei Automatik gibt es entweder ein kürzere oder man schiebt anstatt des Pedals eine entsprechende Hülse (aus Kabelschutzrohr zuschneiden) auf die Achse damit sie nicht wandern kann. Gruß HaWA

  • Hallo Tommes, Bei den heutigen Wuchtmaschinen gibt es auch die Möglichkeit unsichtbar zu wuchten. Vorher prüfen ob zwischen Bremssätteln und Felgen genug Platz ist und Einfach Klebegewichte verwenden. Selbst originale Version aus Federklammer und eingeschobenen Gewicht birgt Beschädigungspotential. Eng wird es hauptsächlich am Spurstangenkopf. Gruß HaWA

  • Hallo Hans, so sieht das immer aus wenn das Kühlmittelwechselintervall eklatant überschritten wurde. Gruß HaWA

  • Fehlzündungen

    HaWa - - Technische Fragen

    Beitrag

    Hallo Christian, nicht vorhandenes Ventilspiel in verbindung mit gelängter Steuerkette, oder ganz einfach ein durchschlagender Verteilerfinger. Gruß HaWA

  • Hallo Winfried, es ist nur gebogenes gut entgratetes Blech! Gruß HaWA

  • Hallo Stephan, in deinem Fall dürften Dampfblasen im Förderdruckbereich das Hauptproblem sein. Die bekommst du mit Winfrieds Methode bekämpft, vllt auf 10sec. ausdehnen. Bei 0,4 Bar muss die Umgebung schon recht abgekühlt sei damit es nicht Dampft. Gruß HaWA

  • Hallo Alexi, Die anderen kommen vom Motorraum aus in die Kantine welche an der Kotflügelschraubkante anliegt. 1Mal auf Schaubenline und 1mal so auf halber höhe. Gruß HaWA

  • Hallo Klaus, Da kann doch nur zerlassenes Abschmierfett austreten und das schadet nicht. Das mit dem verschieben des Klappschanierbolzens kannste vergessen. Gruß HaWA

  • Hallo, auch wenn schon öfter erwähnt: Stromversorgung der D-jet prüfen. Meist ist die Schraube der Batterieklemme nicht wirklich fest. Gruß HaWA

  • Startproblem M189

    HaWa - - Technische Fragen

    Beitrag

    Hallo Lutz, Die in den 70ern Standard gewordene Vorwiderstandsumgehung beim Startvorgang über den Kontakt am Magnetschalter lässt sich auch über ein von Anlasskontakt betätigtes Relais realisieren. Schau doch mal ob das nicht schon so ist und dasselbe einen weg hat. Gruß HaWA

  • Hallo Wuff, hast du schon mal geprüft ob bei 80° der Luftschieber der Warmlaufeinrichtug wirklich zu ist? Falls nicht fährst du immer mit leichter anfettung welche über die Stangas Co Einstellung wegkorrigiert würde. bei 100° erreicht das Dehnstoffelement dann die Endstellung und es wird zu mager. das verbunden mit der Spätündung im Standgas welche die Kühlmitteltemperatur ja auch noch steigert.... Gruß HaWA

  • Hallo Walter, das Halbmondförmige enthält den Auslauf des Nebenstromfilters (Blechteil) Die anderen sind Zulauf von der Ölpumpe und Weiterleitung des durch den Hauptstromfilter gesiebten (Ufo über dem Blechteil) Öles in den Schmierkreislauf. Die "Verschlussschraube" ist der Filterbypass. Ich denke das der Nebenstromablauf für das "Problem" verantwortlich ist. Als diese Fahrzeuge noch richtig benutzt wurden war der Schwebstoff/Russanteil im Öl noch so hoch das die Schwerkraft nicht reichte den ab…

  • Hallo Guido, Die 14 abnehmen und die 11 durch die 12,10,4,10und 12 herausschieben. Mit verwachsen meine ich zusammenkorrodiert. Gruß HaWA

  • Suche Steuergehäusedeckel M102

    HaWa - - Cybercafé Benz

    Beitrag

    Hallo Hagen, den absoluten negativrekord halten die M111 Nachfolger, Zwei Nockenwellen mit Einfachkette, das gibt dann sogar Zahnverebnung Gruß HaWA