Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 686.

  • Rosenholzbeige!?

    Pagoden-Ulli - - Technische Fragen

    Beitrag

    Jungspund - komm' erst mal in mein Alter tja, dann wäre es vom spätfrühlingsgrün zum Grünspan nur noch ein kurzer Weg... Duckundwech Ulli

  • ne, eben nicht, sondern auf der normalen Hebebühne. Nachtrag: Ups, Denkfehler. Die Auspuffrohre laufen ja unter dem Achsrohr her. Dann kann es das ja nicht sein, wenn auf der Bühne bei hängenden Achsrohren alles ok ist. Heute etwas langsam im denken...

  • Hallo, Robert, danke für den Tipp. Komplette Sicht- und Rüttelkontrolle untenrum auf der Bühne hat mir bislang nichts gebracht, außer der Erkenntnis, das mein Kardanwellenmittellager derart butterweich ist, dass ich es wohl mal tauschen muss... Auspuff hatte ich auch schon kontrolliert, aber nichts gefunden. Werde den infrage kommenden Bereich nochmal genauer inspizieren und vielleicht einfach mal stärkere Gummis montieren, damit er etwas höher kommt. Auf der Bühne war das bislang alles unauffäl…

  • Moin, Peter und danke. Dann werd ich mal weitersuchen. Alternativ kommt ja u. a. auch noch das Vorderachslager infrage... Gruß Ulli

  • So würde ich auch vorgehen. Beide Teile zum Tachodienst mit dem Hinweis darauf, welcher der originale ist, damit später die Anschlüsse passen und dann aus zweien einen machen lassen. Für einen guten Tachodienst überhaupt kein Problem. Gruß Ulli PS: Name zum ansprechen fänd ich nicht schlecht...

  • Hallo, Du hast die wesentlichen Unterschiede schon genannt. Wegdrehzahl ist abhängig von der Hinterachsübersetzung. Kleiner/großer Stecker baujahrsabhängig. Tacho kleine Flosse bis 160 km/h. Außerdem gibt es zwei verschiedene Anschlussgrößen für die Tachowelle. Grundsatzfrage: Warum willst Du den Tacho, bzw. das Kombiinstrument überhaupt ersetzen? Du kannst das Teil doch zum Tachodienst geben und instandsetzen lassen. Dann brauchst Du dir doch über den ganzen Rest keine Gedanken machen, wenn es …

  • Hallo, Peter, magst Du das Getäusch etwas näher beschreiben? Ich schlage mich bei meinem 230 SL mit einem ähnlichen Problem herum. Ist eine Art nachfederndes Poltern, was beim überfahren von Bodenunebenheiten auftritt. Mal mehr, mal weniger. Hört sich mal so an, als käme es von vorne rechts und mal so, als käme es aus dem Kardantunnel. Ich konnte bislang die Quelle nicht orten, hatte aber die Möglichkeit "Stoßdämpfer" auch schon im Auge... Gruß Ulli

  • Hallo, wenn Federn und Gummis intakt sind, kann der Schiefstand auch von einer nicht mittig sitzenden Hinterachse herrühren. Die HA wird ja mit einer Querstrebe stabilisiert. Über diese Strebe wird die korrekte Mittelstellung der Achse eingestellt und fixiert. Wenn dort die Einstellung nicht passt, hängt die Achse schief unterm Auto, was zum gesamten Schiefstand des Fahrzeuges führt. Gruß Ulli

  • Hallo, Ulli, die Grundierung ist direkt nach dem Strahlen noch im Strahlbetrieb erfolgt. Ich denke, es ist 2K-Epoxid Grundierung. Gruß Ulli

  • Bremskraftverstärker W110

    Pagoden-Ulli - - Technische Fragen

    Beitrag

    Hallo, Sascha, Unterdruckschläuche für den BKV haben innenliegend ein Metallgewebe, damit sie sich nicht zusammenziehen können. Ein einfacher Wasserschlauch ist an dieser Stelle denkbar ungeeignet. Ich kann dir nur empfehlen, das entsprechend zu ändern, bevor dir im falschen Moment die Bremskraftunterstützung verloren geht. Gruß Ulli

  • Hallo, den Chrom würde ich auf jeden Fall weglassen. Die Teile sind für mich eher eine optische Ab- statt Aufwertung, mal ganz abgesehen vom potentiellen Rostrisiko durch die Montage. Gruß Ulli

  • Moin, das geht nicht, da der U-förmige Bügel zu breit für die Instrumentenöffnung ist. Er muss von hinten auf die Schraube am Instrument aufgeschoben werden, und zwar gerade, damit er von hinten ebenso gerade gegen den Armaturenträger stößt. Mit aufdrehen der Rändelmutter wird das ganze dann leicht unter Spannung gesetzt, damit es Halt bekommt. Etwas fummelig ist das aufstecken der Masseleitung noch vor der Rändelschraube. Letztendlich aber alles nur eine Frage der Geduld. Am besten geht die Akt…

  • Hallo, im 111er und 113er sind die von Marc beschriebenen Schalter Serie. Das dürfte im 112er nicht anders sein. Sie sind nicht drei-, sondern zweistufig. Zumindest werden sie so bezeichnet. Bis zur Stufe 1 lässt sich die Gebläsestärke allerdings stufenlos hochregeln, wie beschrieben. Die Schalter im 110er sind ohne den mittleren Leuchtstift und m. W. nur einstufig. Gruß Ulli

  • Selektive Wahrnehmung

    Pagoden-Ulli - - Cybercafé Benz

    Beitrag

    Hallo, vielleicht passt das... Gruß Ulli

  • Hallo, Namensvetter, wie bereits von mir in deinem anderen thread (Kabelbaum) erwähnt, habe ich, was die Teileverfügbarkeit angeht, während meiner kpl. 111er Resto beste Erfahrungen mit Karasch in Gelsenkirchen gemacht. Ich war erstaunt, was ich dort alles problemlos bekommen konnte, was schon lange NML ist.. Wenn es gebrauchte Teile sein sollen / dürfen, wäre Bruno Wenner noch zu nennen. Insgesamt muss man aber sagen, dass die Teileverfügbarkeit für Flossen in den letzten Jahren massiv abgenomm…

  • Naja, eigentlich gehts ja auch nur um die Frage nach einem gut sortierten Teilehändler... Emotionen gehören zum Hobby dazu.

  • Wer sein Hobby mit dem Rechenschieber betreibt, macht was falsch. Gruß Ulli

  • Was hat das alles mit der Frage nach der Betreuung jüngerer Baugruppen durch den vdh zu tun? Bin zwar nicht mit einem neueren Modell unterwegs, fände es aber trotzdem toll, wenn in einem thread das drin ist, was draufsteht... Gruß Ulli

  • Klima W108 - "Ausströmer"

    Pagoden-Ulli - - Technische Fragen

    Beitrag

    Hallo, falls es eine Baugleichheit zu den Teilen der Klimaanlagen gibt, die auch in der Pagode verbaut wurden, würde ich vielleicht mal auf dieser Schiene nachforschen. Aus fast all den US-Rückkehrern fliegen die (meist ohnehin funktionslosen) Anlagen doch raus. Vielleicht hat ja jemand noch was rumliegen. Ansonsten: Was wäre mit Nachfertigung per 3-D-Druck? Gruß Ulli

  • Hallo, Ulli vielleicht ein kleiner Hinweis, von dem ich nicht weiß, ob er hilfreich für dich ist: Für meinen 220SEb brauchte ich damals auch einen neuen Kabelbaum. Eine Neuanfertigung hätte über 2.000 € gekostet. Ich habe dann mal bei meinem Hausdealer Karasch in Gelsenkirchen nachgefragt und siehe da, er hatte noch diverse Originalkabelbäume auf Lager. Mein Kabelbaum war noch original eingeschweißt und Hüllen und Kabel total weich und dehnbar. Nix brüchig o. dgl. Ich habe dafür, wenn ich mich r…