Automatisches DB Getriebe W112

  • Hallo,

    in meinem W112 (Bj. 04/65) ist nicht das originale Getriebe, sondern wie ich vermute eines aus einem W111 verbaut (GA 230 SC/(SE ?)) (siehe 1. Bild).

    Ich habe schon vor mehreren Jahren ein GA 300 SE-EH gekauft, da man bei dem Preis nicht viel falsch machen konnte (siehe 2. Bild).


    Mich würde interessieren, welches Getriebe original verbaut war - vielleicht sogar das, was ich noch auf Lager habe?


    Viele Grüße Frank

  • Hallo Frank


    Das zweite Bild zeigt m.E. ein Getriebe, das im 300 SE W112 verbaut war. Vor ca. zwei Wochen habe ich mein Getriebe ausgebaut um es instandzusetzen. Wer, wann, wo, weiss ich im Moment noch gar nicht. Sowas kann auch dauern.


    Um fahrfähig zu sein verbaute ich ein anderes Getriebe aus einem 280 SL W113.


    Wie ich aus Tabellenbüchern und bei Gesprächen mit Fachleuten recherchierte gab es damals (ich glaube bis 1969) ein Automatisches Einheitsgetriebe „K4A 025“ welches bei Tausch für das jeweilige Fahrzeug aufgerüstet (so stehts im WHB) wurde.


    Meine Meinung: ...es ist kein Unterschied, was das Fahren und Schalten betrifft. Würde es nicht Sinn machen, sofern Dein eingebautes Getriebe funktioniert, dieses dabei zu belassen und das Originalgetriebe gut einzulagern, um im Falle eines Falles Reserve zu haben? Auch wegen des möglichen Verschleisses könnte das doch Sinn machen, das Originalgetriebe zu schonen.



    Bild meines Originalgetriebes



    Auszug aus dem Tabellenbuch


    Viele Grüsse


    Winfried


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967


    "Das Beste oder nichts?" "...ist immer noch besser als gar NICHTS"


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Hallo zusammen,


    ich habe auch den 300 SE Getriebe Automaten in meiner 64er Flosse verbaut.

    Ab Mai 69 gab es für die 6 Zyl. die Getriebetypen K4C 025, welche im ersten Gang anfahren.

    Finde ich bei den schweren Wagen viel besser.

    Ausser 280 SL, da ist der Getriebetunnel zu klein. Sehr schade. Da ich auch SL fahre.


    Schönes WE

    Bernd

  • Hallo Bernd,


    ich will ja keine Automatikdiskussion anzetteln, aber... :-)


    Du findest wirklich das K4C besser, weil es im ersten Gang anfährt?

    Unter normalen Bedingungen schaltet das K4C bei 10 (!) km/h in den zweiten Gang, sprich ungefähr dann wenn man von der Bremse runtergeht und das Fahrzeug zu rollen beginnt. Wenn man es quält (sprich mit Vollgas anfährt) dann schaltet es bei 25 km/h in den zweiten Gang. Ich sehe für meinen Teil in den "neueren" Getrieben keinen nennenswerten Vorteil.


    Ich habe mich - zumindest in der Theorie - in letzter Zeit etwas mit den Getrieben befasst und kam zu dem Schluß, daß für mich mittlerweile, obwohl ich überzeugter Automatikfahrer bin, Automatikgetriebe in 60er-Jahre-Mercedes entbehrlich sind. Ein weiteres Beispiel dafür ist, daß das K4C bei normaler Stadtfahrt bei 50km/h schon längst im 4. Gang ist. Die 6-Zylinder haben in dem Moment rund 1.000 U/min und quasi kein nennenswertes Drehmoment. Selbst mit Vollgas (nicht Übergas) gibt einem das Getriebe den 3. Gang nicht mehr her, weil man langsamer als 45km/h sein muss. Klar ein manueller Eingriff am Wahlhebel ist natürlich immer möglich, aber wer zerrt schon gerne an der Lenkradautomatik rum...


    Ich bin letzte Woche einen M189 mit Schaltgetriebe Probe gefahren. Mercedes ist sicherlich nicht bekannt für tolle Schaltgetriebe, aber die Kombination macht schon Spaß.


    Aber wie bei so vielem - alles eine Frage der persönlichen Vorliebe.


    Viele Grüße

    Markus

  • Hallo Markus,

    mein 280SL schaltet auch schon bei 47/48km/h in den vierten.

    Wenn man einen Motor mit guten Kompressionswerten hat ( 11,5-12 wie bei mir)

    dann kommt ab 50 noch was. M130 hat in dem Drehzahlbereich mehr Drehmoment als M189. Da vermisse ich kein Schaltgetriebe.

    Du gibst Gas, und dann kommt wirklich noch was.


    Beim M 189 geb ich Dir Recht. Der Wagen ist zu schwer, und Motor / A-Getriebe harmonieren nicht wirklich.

    Da hätte ich gerne was zum schalten...


    Man kann halt nicht alles haben.


    Bernie

  • winfried

    Dann war das Getriebe ja schon mal eine gute Wahl :).

    Im Buch steht ja, dass das "Einheitsgetriebe" ab 08/65 verbaut wurde.

    Weißt du auch, wie das vorher war? Meiner ist ja 4 Monate älter.


    Ich habe auch mal gelesen, dass man beim Wechsel des Getriebes möglichst die originale Glocke wiederverwenden sollte, da diese

    passend zum Motor zentriert werden muss. - Stimmt das?


    Frank

  • Hallo Frank


    Das mit dem Getriebegehäuse (Glocke) stimmt, die wurde auf den Motor zentriert, der dann zwei Passbolzen bekam.


    Wie das vorher war steht wohl sicher in den Tabellenbüchern 1963/1964. Schau doch mal auf die Clubseite ... mercedesclubs.de, ...extras, ... flipbooks, tabellenbücher

    Viele Grüsse


    Winfried


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967


    "Das Beste oder nichts?" "...ist immer noch besser als gar NICHTS"


    w112 (affe) gehrmann-privat.de